Mit dem Zehner ins neue Jahr – 2022 startet Friedberg in pink.

Stadt Friedberg unterstützt Händler mit 17.190 Euro!

Der „Friedberg Zehner“ hat sich bereits im dritten Jahr als wunderbares Mittel bewährt, um anderen eine Freude zu bereiten. Jetzt dient er mehr denn je dazu, auch die Händler zu unterstützen. Die neue Version für 2022 ist in der Farbe „Pink“ erhältlich!

 

„Allein die Stadt Friedberg hat, während Corona den Handel in Friedberg beeinträchtigt, bereits 1.719 der Zehn-Euro-Gutscheine erworben,“ gibt Bürgermeister Dirk Antkowiak preis. „Wir als Stadt möchten nicht nur unsere Solidarität mit der anhaltend schwierigen Lage, in der sich die Einzelhändler und Gastronomen befinden, ausdrücken, sondern ganz konkret handeln. Die Geschäfte sind wichtig für ein lebenswertes Friedberg. Wenn wir Gutscheine kaufen und weitergeben, unterstützt das Kunden und Handel gleichermaßen. Wir bereiten Bürgerinnen und Bürgern eine Freude, das fördert die Einkaufsstadt und der lokale Handel profitiert.“

 

Beim „Friedberg Zehner“ handelt es sich um das Gutscheinsystem der Werbegemeinschaft Friedberg hat’s. Die vielfältigen Möglichkeiten zum Einlösen machen den Gutschein so beliebt. Der „Zehner“ ist in der jeweils farblich gekennzeichneten Jahresedition limitiert. Das Friedberg-Motiv macht den charakteristischen Look komplett. Sammlern bietet sich mit der 2022er Ausgabe somit die dritte Farbe in der Kollektion.


Freude plus Services: Warum der kleine Zehner die Einkaufsstadt weiterbringt


„Auch klassische Einkaufsstädte wie Friedberg befinden sich nicht zuletzt durch Corona, den Onlinehandel und der Tatsache, dass immer weniger Menschen die Innenstadt aufsuchen im Wandel. Durch gemeinschaftliche Aktionen von Stadtverwaltung und Friedberg hat’s, wird dem Trend immer wieder entgegengewirkt und es werden neue Wege beschritten. Doch auch dank der starken, gewachsenen Gemeinschaft an Fachhändlern kann sich Friedberg nach wie vor gut abheben. Wir können durch persönliche Beratung, zusätzliche Angebote und mehr Service glänzen,“ so Ulf Berger, der Vorsitzende der Werbegemeinschaft.


 „Durch unser Gutschein-System können neue Kunden gewonnen, bestehende gehalten sowie inaktive wieder reaktivieret werden. Ein geschenkter „Zehner“ kann dem ein oder anderen das Einkaufen vor Ort wieder näherbringen oder ihn sogar erneut vom regionalen Handel und den vielen Vorteilen überzeugen. Wenn wir den „Friedberg Zehner“ über Großabnehmer wie die Stadtverwaltung breit gestreut in Umlauf bringen können, ist das für uns ein toller Impuls mit vielen positiven Folgeeffekten“, so Berger.


„Der „Zehner“ eignet sich hervorragend für eine aktive, gemeinschaftliche Vermarktung des Standorts und bietet eine punktgenaue Unterstützung von Unternehmen hier vor Ort, die wir immer wieder forcieren.“ So Merle Ljungh, Wirtschaftsförderung der Stadt Friedberg. „Für die Stadt ist die Gutscheinkarte mit dem Adolfsturm eine tolle Werbung, die wir gerne unter die Leute bringen …“, ergänzt Dirk Antkowiak. „Gerade jetzt ist es wichtig, die Attraktivität der innerstädtischen Angebote in Friedberg zu bewerben, denn wo gibt es denn noch eine richtige Einkaufsstadt mit all diesen Möglichkeiten?“


„Durch eine vergleichsweise einfache Maßnahme – das Verschenken eines regional gebundenen Zehn-Euro-Gutscheins – kann jeder Einzelne zur Unterstützung des lokalen Handels und zum Erhalt von unersetzbarem Service vor Ort beitragen“, schließt Berger voller Überzeugung ab.


Weitere Infos zum „Friedberg Zehner“ gibt’s auf www.friedberg-hats.de/zehner


Zeit für Weihnachtsgeschenke

Mit dem „Zehner“ ein Stück Friedberg schenken und gleichzeitig die lokalen Händler im Weihnachtsgeschäft unterstützen!

Das Weihnachtsfest rückt in Sichtweite und Sie haben noch nicht die richtige Idee fürs passende Geschenk? Mit dem Gutscheinsystem der Werbegemeinschaft Friedberg hat’s lässt sich die Geschenksuche vereinfachen.

Die Planung für Weihnachten ist bei vielen auch in diesem Jahr wieder etwas durcheinandergeraten. Besuche fallen aus oder werden verschoben. Weihnachtsfeiern können nicht stattfinden. Geschenke kaufen ist nicht immer einfach. Auch Corona erschwert die Suche. Ein ausgedehnter Einkaufsbummel ist durch 2G eine gute Option aber nicht für jeden in der Vorweihnachtszeit unbeschwert möglich.


Da ist ein hübsch verpackter Gutschein eine schöne Idee!


„Wer die lokalen Händler in Friedberg im Weihnachtsgeschäft unterstützen möchte, der kauft jetzt den Friedberg Zehner“, so Ulf Berger, der Vorsitzende der Werbegemeinschaft Friedberg hat’s e.V. „Damit unterstützt man nicht nur ein Geschäft, ein Restaurant oder einen Dienstleister. Durch die Vielzahl an Teilnehmern kann sich der Beschenkte selbst seinen Lieblingsladen und seine Lieblingsprodukte zum Einlösen aussuchen. Für die Erfüllung größerer Wünsche können beliebig viele Gutscheine gebündelt verwendet werden.“


Über eine stimmige Verpackung braucht man sich keine Gedanken zu machen. Optional mit der größeren Einsteckkarte bietet sich rückseitig die Möglichkeit der handschriftlichen Individualisierung und macht aus dem Gutschein ein wertiges und persönliches Geschenk. Nicht zuletzt für Sammler interessant, gibt es den Friedberg-Zehner jährlich limitiert in neuer Farbe.


„Das schwarz-weiße Motiv auf dem kleinen Zehn-Euro-Gutschein aus dicker Pappe, eine Art Aquarell vom Adolfsturm, macht ihn zu einem echten und einzigartigen Friedberg-Geschenk“, ergänzt Berger. „Der Zehner lässt sich zudem auf vielerlei kreative Weise verwenden: Ob als Anhänger am Weihnachtsbaum, als Geschenk-Karte oder im Adventskalender. Und man kann den Gutschein im passenden Umschlag einfach per Post verschicken. Je früher desto besser, denn die Postbotinnen und Postboten haben jetzt sehr viel zu tun!“


Der Friedberg-Zehner kann bei den zwei Verkaufsstellen auf der Kaiserstraße – den Friedberg hat’s Mitgliedern Dirk Engisch, Firma Brillen-Schick und Eva Reitz von Mangels – auch kontaktfrei z.B. telefonisch oder per E-Mail bestellt werden.


Die aktuellen Annahmestellen sind durch Scheibenaufkleber im Eingangsbereich gekennzeichnet oder können bequem online über www.friedberg-hats.de/zehner abgerufen werden. Hier gibt es auch weitere Informationen.


Der „Friedberg Zehner“ ist – nicht zuletzt durch seine lokale Bindung und den bewussten Verzicht auf Plastik – ein adäquates, nachhaltiges und zeitgemäßes Geschenk.

 

Perfekt um anderen eine Freude zu bereiten!


Weihnachts-Spezial:

Die "Friedberger Weihnachtsmarkt TO GO - Tüte" ist wieder da!

Da der Friedberger Weihnachtsmarkt nicht wie gewohnt stattfinden wird, gibt es diesen für zu Hause!

 

Beinhaltet sind:


- Friedberg Tasse (Weihnachts-Edition)
- Bäckerei Mörler Dominostein
- Gebrannte Mandeln von Süßwaren Heine
- Sternschnuppe Winzer-Glühwein 250 ml von Veith’s Eierpott in Dorheim

 

Bei folgenden Friedberg hat’s Händlern ist die "Friedberger Weihnachtsmarkt TO GO - Tüte" ab dem 1. Adventswochenende erhältlich:


- Bettenhaus Decher
- Brillen-Schick
- Buchhandlung Bindernagel
- FRICK – Wohn- und Tischkultur
- Juwelier BURCK
- KÖNIG+
- Lederwaren STECK
- Lisa Parfum Kosmetik
- Optikhaus an der Burg
- Puppenstube Friedberg
- Ticket-Shop Friedberg


Friedberg hat’s und die Stadt Friedberg wünschen frohe Weihnachten!
*Abbildung ähnlich, limitierte Auflage


Friedberger Weihnachtszeitung 2021

Friedberger Weihnachtszeitung

Die dreizehnte Auflage der Friedberger Weihnachtszeitung mit großer Verlosung erscheint am 27. November in Ihrer Wetterauer Zeitung und ist bei einer Auswahl an Friedberger Händlern erhältlich!

Gewinnspielkarten für die diesjährige Weihnachtsverlosung gibt’s bei allen Friedberg hat’s Mitgliedern und in vielen weiteren Geschäften.

 

Jetzt die Online-Version durchblättern …

www.friedberger-weihnachtszeitung.de

 

Friedberg hat’s wünscht frohe Weihnachten!



Eine Auswahl unserer Mitglieder




Alle Friedberg hat’s Mitglieder in der Übersicht

Bitte beachten Sie, dass die tatsächlichen Öffnungszeiten aufgrund der Corona-Krise derzeit bei den einzelnen Mitgliedern erfragt werden müssen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.


Social Networking mit Friedberg hat’s

facebook


Newsletter-Anmeldung