Friedberg frühstückt 2010

Die 3. Auflage des Open-Air-Events zog wieder viele Besucher auf die Kaiserstraße

„Friedberg hat gefrühstückt“ auf der frischbezogenen Kaiserstraße und „fütterte“ mit jedem Frühstücksplatz den Sammeltopf für die Wetterfahne des Adolfsturm.

 

Zum dritten Mal hatten die Händler der Werbegemeinschaft »Friedberg hat's« die Veranstaltung organisiert. Auch in diesem Jahr wurden auf knapp 700 m wieder 250 Tische und 500 Bänke aufgebaut. Das besondere in diesem Jahr: Wer für sechs Euro ein Ticket für die fast 700 Meter lange Frühstücksmeile gekauft hatte, bekam eine »Wetterfahnen-Retter-Tasse« obendrauf. Mit dem Erlös von einem Euro pro Tasse soll der Spendentopf kräftig gefüllt werden, damit bald wieder die Wetterfahne den Adolfsturm ziert.

 

"Wir lieben Friedberg, und wir lieben den Adolfsturm. Deswegen sind wir auch hier«, sagte Kreisstädter Waldemar Kozubeck, der gemeinsam mit seiner Frau und 14 Freunden zum Frühstück auf die Kaiserstraße gekommen war. »Da muss man einfach dabei sein", sagte Klaudia Decher, die betonte, dass die Veranstaltung die Schönste des ganzen Jahres sei. Fast schon herrschaftlich ging es am Tisch der "Kölschen Mädchen" in Burgnähe zu. Die ganz in weiß gekleidete 15-köpfige Gruppe hatte nicht nur für jede Menge Prosecco, Weißwein und selbstgemachte Köstlichkeiten gesorgt, sondern beschallte ihre Umgebung auch mit Schlager-Hits in bester Karnevalsmanier. Es wurde geschunkelt und gesungen, geprostet und getrunken. »Einfach super, ein toll platziertes Event«, sagte Eike Susanne Ruths vom gleichnamigen Modehaus.

[Artikel WZ vom 30.08.2010]

 

Mit der 3. Auflage von "Friedberg frühstückt" sind wir sehr zufrieden und hoffen Sie beim nächsten Mal wieder begrüßen zu dürfen.

 

Ihr Friedberg hat’s Team

Social Networking mit Friedberg hat’s

facebook

XING

Sie möchten künftig interessante Informationen und Angebote rund um Friedberg hat's erhalten? Hier können Sie sich zum Newsletter anmelden.



Alle Friedberg hat’s Mitglieder in der Übersicht