Warum nicht einen Obstbaum pflanzen?

Auf dem diesjährigen Frühlingsmarkt wollten wir die Fassaden der Geschäfte gerne mit Obstbäumen dekorieren. Aber wohin danach mit den Bäumen? Aus unserer ersten Idee haben wir prompt ein ganzes Konzept entwickelt:

Die Pflanzung einer Streuobstwiese auf der Friedberger Seewiese!

Auf Initiative von Friedberg hat’s, in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Friedberg, dem Nabu Friedberg und der Baumschule Rinn in Gießen wurde das Konzept zur Realität.

33 Obstbäume – Apfel-, Birnen-, Kirschen-, Mirabellen- Zwetschen- und Pflaumenbäume –  hessische Lokalsorten sowie historische nationale und internationale Sorten – haben auf der Seewiese zwischen Villiers-sur-Marne-Promenade und Seebach (auf Höhe des Skiclubs) ein neues Zuhause gefunden. Die Pflanzung erfolgte zum „Pflanzfest" am 20. Mai 2017. Die Paten sind auf einem Schild an der Streuobstwiese ihrem Baum zugeordnet und namentlich genannt.


Impressionen vom Pflanzfest